Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: "Machense ma uff hier!" oder der große Zoll-Thread

  1. #1
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.455

    Standard "Machense ma uff hier!" oder der große Zoll-Thread

    So, heute war ich das erste Mal seit ca. 1,5 Jahren wieder beim örtlichen Zollamt, um zwei Spiele - die Grundsteine meiner neuen Sammlung - abzuholen.

    Und was soll ich sagen, es hat sich einiges verändert: Richtig modern jetzt, mit Sichtschutz zwischen den einzelnen Abfertigungsstellen, eigenem Warteraum, einer richtigen Sprechanlage und sogar Nummernkarten! Nur die Beamten dort sind noch immer so gechillt, wie ich sie kennen gelernt habe. Ich musste zwar verhältnismäßig lange warten, es lief jedoch alles glatt und ich konnte nach Entrichtung von Zoll und EUSt das Amt frohen Mutes wieder verlassen.

    War schön mal wieder dort gewesen zu sein.

    Aus diesem Anlass habe ich nun ein Zoll-Topic eröffnet, in dem zum einen natürlich Fragen und Probleme bezgl. Verzollung und Zoll-Gebühren aber auch interessante Geschichten und Anekdoten gepostet werden sollen. Lediglich Tipps zu Steuerhinterziehung und Videospielschmuggel sollten vermieden werden.

    Go!
    \[†]/

  2. #2
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von omikron
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    1.833

    Standard

    ich hasse den weg von der sbahn zum amt '-,- ...
    war die letzten monate immer wieder mal gast beim berliner zollamt
    die wartezeiten sind astronomisch, der rekord liegt bei ner dreiviertelstunde wegen plus/minus 10€ an der kasse abdrücken ...

    ich
    hasse
    zoll

    was mich am meisten zur weissglut trieb;
    letztens wollte das arschloch beim zoll nen zahlungsnachweis, klar.
    ich meinte; "ich möchte erstmal reinschauen damit ich weis worum es sich bei der sendung handelt", ich hatte echt keine ahnung, irgendwas aus japan halt ... und ich hab auf diverse sachen gewartet.

    natürlich meinte ich, ICH wills aufmachen und reinschauen, wie üblich.
    war ne kleine luftpolstertasche, 2 ps2 und ein nds game.

    schnappt das arschloch sich das messer und macht das teil selbst auf, ritsch ratsch in die mitte nen großen schnitt..........................
    noppenfolie innen aufgeschnitten, SOOO KNAPP dran vorbei die ovp von dem ds spiel zu massakrieren O_o reißt vom großen schnitt in der mitte dann das ganze teil auf, stellt sich an wie der erste mensch auf erden

    ... gott, ich hätte dem am liebsten einen der ungemütlichen stühle aus dem wartezimmer über seinen schädel gezogen


    ich
    hasse
    zoll
    geniuses have no use for such a thing as common sense

  3. #3
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Jo, ging mir damals auch so. Mehrere Pakete aus den USA erwartet und eines sollte beim Zoll abgeholt werden. Ich habe dann angerufen und mir nähere Angabe zum Absender geben lassen. Klappt aber nur, wenn der Zollbeamte gut drauf ist.

    Am besten finde ich jedoch die Leselektüre im neuen Warteraum: Olle Werbeprospekte von mir unbekannten Elektonik-Discountern.
    \[†]/

  4. #4
    Mk.de Mitglied Avatar von DoDo
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Eching (Bayern)
    Alter
    38
    Beiträge
    743

    Standard

    Meine erste Zoll Erfahrung hatte ich letztes Jahr gemacht. Da hatte ich noch in Leverkusen gewohnt. Musste 2 Pakete beim Zollamt abholen. Vom Kölner-Flughafen war es relativ nah (lag mitten auf dem Land in einem 1000 Seelenkaff ... machte zumindest so den ein Eindruck), doch von Leverkusen aus eine echt üble Strecke.

    Bis dato war ich noch bei UPS auf dem Köln/Bonner-Flughafen tätig ... und eins kann ich euch sagen, man bekommt Geschichten über den Zoll zu hören, die möchte ich euch NIEMALS zumuten. Da vergeht einem ALLES!

    Ok zurück zum Thema: Nach ein kleinen Suche hatte ich das (sehr große) Gebäude vom Zollamt gefunden. Ich rein, Karte abgegeben (die ist ja eh ein Witz ... spärliche Infos stehen darauf) und natürlich "Waaaaarten".

    Auch wenn es "nur" 45min waren, fühlt es sich eher wie Stunden an. Kein Wunder, so langsam und ruhig die da rum schlürfen, färbt die Stimmung ab

    Positiv muss ich sagen, das in Köln man selber die Pakete (u.ä.) öffnen muss. ABER die Leute da sind ja mal sowas von Weltfremd. Null Ahnung haben die. Wie schon erwähnt, musste 2 Pakete abholen ... war eine relativ große Bestellung bei Play-Asia. Ich also Pakete aufgemacht, Rechnungen vorgelegt und jetzt kommt der Brüller: Ich musste jedes Produkt ausführlich beschreien

    Nach dem ganzen Papierkram (was auch nochmal ewig dauert, hat zumindest so den Anschein), musste ich nur noch bezahlen und dann war ich erlöst.

    Nachdem ich nach Lünen umgezogen bin, hatte ich die zweifelhafte "Ehre" ein erneutes Paket beim Zoll abzuholen. Nur diesmal musste ich nach Dortmund. Ich also hin, mit notwendingen Rechnungen in der Hand (diesmal stand auf dem Zollamt-Kärtchen noch weniger!), betrete das Gebäude und bekomme erstmal ein Schock: Eine totale Bruchbude. Von Außen machte das Gebäude eigentlich einen sehr guten Eindruck. Das Innenleben war eine totale Katastrope. Ein Typ mit der Stimme eines verrosteten Reibeisen wollte Karte und Rechnung (an der Stelle ein dickes HA HA, lag unter 22€ ... ÄTSCH!) haben, kommt mit dem Paket unterm Arm zurück, durfte aufmachen, er schaut nur rein, das wars. Ende aus, Nikolaus!

    War froh als ich draußen war. Das blöde nur, in ferner Zukunft werde ich wohl des öfteren da hin müssen. Das kann ja heiter werden
    Ein Mann braucht nur Wasser, dunkles Brot und selbst erlegte Tiere!

  5. #5
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von omikron
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    1.833

    Standard

    Zitat Zitat von DoDo Beitrag anzeigen
    Bis dato war ich noch bei UPS auf dem Köln/Bonner-Flughafen tätig ... und eins kann ich euch sagen, man bekommt Geschichten über den Zoll zu hören, die möchte ich euch NIEMALS zumuten. Da vergeht einem ALLES!
    erzähl erzähl erzähl
    geniuses have no use for such a thing as common sense

  6. #6
    Mk.de Mitglied Avatar von Wok
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    1.434

    Standard

    ja mist, muss morgen auch wieder mal hin ... was mich daran ärgert ist das erste ebay paket was abgefangen wurde. sonst ist ja eigentlich immer alles durchgekommen und nur die play-asia sachen wurden verzollt :/
    Der Spaß hört auf, wenn das Gebäude brennt.

  7. #7
    Mk.de Mitglied Avatar von Mr.Pong
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.181

    Standard

    Zitat Zitat von DoDo Beitrag anzeigen

    Nachdem ich nach Lünen umgezogen bin, hatte ich die zweifelhafte "Ehre" ein erneutes Paket beim Zoll abzuholen. Nur diesmal musste ich nach Dortmund. Ich also hin, mit notwendingen Rechnungen in der Hand (diesmal stand auf dem Zollamt-Kärtchen noch weniger!), betrete das Gebäude und bekomme erstmal ein Schock: Eine totale Bruchbude. Von Außen machte das Gebäude eigentlich einen sehr guten Eindruck. Das Innenleben war eine totale Katastrope. Ein Typ mit der Stimme eines verrosteten Reibeisen wollte Karte und Rechnung (an der Stelle ein dickes HA HA, lag unter 22€ ... ÄTSCH!) haben, kommt mit dem Paket unterm Arm zurück, durfte aufmachen, er schaut nur rein, das wars. Ende aus, Nikolaus!

    War froh als ich draußen war. Das blöde nur, in ferner Zukunft werde ich wohl des öfteren da hin müssen. Das kann ja heiter werden
    Hab den grünen Wisch vor mir liegen und darf nächsten auch wieder zu dem dicken schmierigen Typen nach Wickede.
    Zum Glück war ich bis jetzt immer der einzige, der in der Bruchbude was abholen musste.Also warten musste ich bis jetzt noch nicht.Konnte bis jetzt 2mal direkt in das 'Büro' einmarschieren.Demnächst ist also mein dritter Besuch angesagt.
    Und das für 2 Stinknormale DVDs(Metal Sampler) aus Brasilien.Warenwert 9,99$(6,78€)
    Toll,da bezahl ich an Spritkosten gleich nochmal das selbe

    Beim letzten mal hatte ich mir GWAR Sammelfiguren aus den Staaten bestellt.
    Der Typ beim Zoll(nicht der schmierige) zieht erstmal eine Schachtel aus dem Karton und guckt sich wie Sherlock Holmes die Figur an und fragt aus welchem Material die ist.
    Ich erstmal, Hää?? und dann gesagt das die Figuren aus Kunstharz sind.
    Dann musste ich ca 5.min warten bis er sich anscheinend schlau gemacht hat.
    Hab dann ca. 7€ bezahlt. Warenwert war irgendwas um die 80$
    Ihn dann mal gefragt warum er sich überhaupt für das Material interessiert.
    Als Antwort kam dann das davon die Einfuhrgebühr abhängt und näheres gibts auf der Internet Seite vom Zoll.

    Im übrigen kann ich es vielleicht noch verstehen wenn man wie im Fall meiner Figuren mal nachfragt was da drin ist.War ein größerer Karton...
    Aber wenn man beim ersten Zollbesuch wegen einer Vinyl LP,was auch unschwer an der Verpackung erkennbar ist, antanzen muss.Dann krieg ich einen Hals.

    Zum Glück hab ich beim letzten Zollbesuch auf der Hinfahrt gesehen das auf der B1 ,auf der Gegenfahrbahn, ein Unfall passiert ist.
    5min später und ich hätte auf der Rückfahrt 7Std. in einer Vollsperrung gesessen.So bin ich zum Glück einen Umweg gefahren.Ansonsten wär der Hals doppelt so dick gewesen.

    Gut das bald Dezember ist
    From Pong till now....DAT ROCKT WIE DIE SAU

    Er hat mich mal mit meinem eigenen Lebensbalken zu tode geprügelt [Moe]

  8. #8
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Naja, ich glaube noch nicht so recht daran.

    Theoretisch müssten ab dem 1. Dezember zwar Waren unter einem Wert von 150 Euro Zoll- und EUSt-frei sein, da die EUStBV an die Zollbefreiungsverordnung gekoppelt ist, aber ich denke nicht, dass sich der Staat um seine Einnahmen bringen lässt. Es wird sicher nicht lange dauern und erstere Verordnung wird angepasst werden, so dass die EUSt-Befreiung nach wie vor nur für Beträge unter 22 Euro gilt.

    Die Meldung der Zollverwaltung, dass sich die Befreiung auf Zoll und EUSt bezieht, ist schon längst wieder verschwunden bzw. kann ich sie nirgends auf offiziellen Seiten finden.

    Abwarten ...

    Edit: Gemäß der Richtlinie 83/181/EWG ist der EUSt-Erlass ohnehin auf Sendungen bis 22 Euro Warenwert beschränkt. Und das diese geändert wird, ist mir nicht bekannt. Zudem gibt es bereits offizielle Beurteilungen dieser Verordnungs-Änderung aus anderen EU-Ländern (hier oder hier)
    Geändert von SoC (20.08.2008 um 03:05 Uhr)
    \[†]/

  9. #9
    Mk.de Mitglied Avatar von DoDo
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Eching (Bayern)
    Alter
    38
    Beiträge
    743

    Standard

    Ich bin froh, wenn bald Dezember ist. Was jedoch nicht heißt, das man nicht mehr hingehen muss. Gerade wenn man, wie bei Mr.Pong eine Figur kauft, muss man zum Zoll gehen (was mir auch passiert ist). Da sind die sehr skeptisch. Und außerdem landet eh alles immer beim Zoll

    Und selbst wenn das mit den 150€ Grenze klappen sollte, die finden garantiert einen neuen Weg uns Gamer und Sammler das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Ein Mann braucht nur Wasser, dunkles Brot und selbst erlegte Tiere!

  10. #10
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Die Erhebung von Zoll und EUSt ansich ist ein völlig korrektes Mittel um die inländische Wirtschaft zu schützen. Man sollte halt immer diese zusätzlichen Kosten miteinkalkulieren und nicht darauf hoffen, dass die Waren schon irgendwie durchgewunken werden. Zumal der Zoll bei Videospielen nur läppische 3,5 % beträgt (bei den aktuellen jedenfalls).

    Was mich jedoch stört, ist die Art und Weise der Zollabwicklung. Dass Pakete zum einen schon in Frankfurt und dann nochmal beim örtlichen Zollamt geöffnet werden; dass oftmals (natürlich nicht immer) sehr ruppig mit dem Eigentum anderer umgegangen wird; und dass man sich, obwohl man nur ein paar Videospiele, DVDs etc. gekauft hat, sich doch irgendwie als Verbrecher fühlt, dem der Beamte jederzeit die Waren konfiszieren könnte - ein Grund liesse sich immer finden.
    Geändert von SoC (20.08.2008 um 02:11 Uhr)
    \[†]/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •