Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Star Wars Battlefront II

  1. #1
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von thandor
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Nintendo Wunderland
    Alter
    46
    Beiträge
    3.747

    Standard Star Wars Battlefront II

    Hi Gamerz,

    Ich habe Mal keinen Thread dazu gefunden.
    Da ich es ab dem 24.12 wahrscheinlich spielen werde und mich schon sehr drauf freue, mache ich dann Mal Einen auf
    Order 66

    Wir kaufen heute schon den Müll von morgen.

  2. #2
    The Janitor Stammuser Avatar von 666cartman
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Erlangen, Germany, Germany
    Beiträge
    3.582

    Standard

    Ich warte noch ab wie die Überarbeitung der besch.... Lootboxen wird, ist ja erstmal nur auf Zeit deaktiviert. Vor einem Sale kauf ich mir sowieso keines der MP franchises mehr, die sind mir für das gebotene für einen gelegenheits Krieger wie mich einfach zu unattraktiv vorher.
    We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff!!!

  3. #3
    The Janitor Stammuser Avatar von 666cartman
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Erlangen, Germany, Germany
    Beiträge
    3.582

    Standard

    Passend zum Thema Lootboxen:

    "Belgien sieht "Loot Boxen" als Glücksspiel, strebt Verbot in Europa an / Hawaii fordert Regulierung22.11.17 - Koen Geens, der Justizminister von Belgien, sieht in "Loot Boxen" (Beutekisten) in Videospielen ein Glücksspiel. Das meldet das Nachrichtenportal VTM Nieuws.

    Auslöser für Geens Meinung ist Star Wars Battlefront 2 (PS4, Xbox One), in dem die "Loot Boxen" und Microtransactions aktuell für Diskussionen und Kritik sorgen.

    Battlefront 2 sei ein Glücksspiel, weil die Faktoren Geld und Sucht aufeinandertreffen. Diese Mischung aus Glücksspiel und Spielen sei für Kinder eine große Gefahr.

    Belgien will jetzt versuchen, ein Verbot solcher "Loot Boxen" und dem damit verbundenen Glücksspiel auf europäischer Ebene durchzusetzen.

    Die Microtransactions und "Loot Boxen" haben auch auf Hawaii für Widerstand gesorgt: Chris Lee, ein Abgeordneter des Repräsentantenhauses von Hawaii, greift die Praktiken von Electronic Arts in Star Wars Battlefront 2 scharf an.

    Die "Loot Boxen" seien eine "räuberische Praxis", Battlefront 2 gar ein "Online Casino, das Kinder dazu verleiten soll, Geld auszugeben". Das Spiel "sei eine Falle", wie Lee meint. Es sei ein Glücksspiel und für Kinder ungeeignet und gefährlich.


    Lee will den Verkauf solcher Spiele an Kinder daher verbieten und auch gegen solche Spielmechanismen vorgehen. Es sei wichtig, dass man jetzt zur Tat schreitet, bevor diese Art von "Loot Boxen" und Microtransactions die Normalität in allen Spielen darstellen. Deshalb hat er auch schon mit anderen Staaten gesprochen, um gemeinsam Maßnahmen zu ergreifen."

    Endlich wird dem mal ein Riegel vorgeschoben.
    We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff!!!

  4. #4
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.399

    Standard

    Endlich passiert mal was, aber ich glaube im Endeffekt resultiert es nur in einer anderen Form von Microtransactions.

    Es ist frustrierend, aber die grosse Mehrheit der Kunden scheint mit bezahlten Vorteilen ja keinerlei Probleme zu haben. Der misanthropische Teil in mir hasst die Dummheit der Menschen, die sowas auch noch verteidigen ("Die Entwickler müssen doch irgendwie Geld verdienen und es sind ja nur 5 Euro"). EA ist bei weitem nicht der erste Entwickler der sowas macht, aber vielleicht einer der ersten wo das Freemium-Spiel bereits 60 Euro kostet und nicht einfach umsonst ist wie bei anderen Herstellern.

    Habe vor Jahren Tiny Tower mit unendlich coins hack gespielt. Das normal zusammenzugrinden für alle Level-Ups des Towers hätte Jahre gedauert und das Kaufen von ausreichend Coins hätte mit etwa 4000 US Dollar (!!) zu Buche geschlagen. Das ist jetzt ~5 Jahre her.

    Videospiele werden zum Service und so wird es wohl auch in Zukunft bleiben. Sofern es wie bei Netflix gehandhabt wird (monatliche Gebühr und dafür Zugang zu gutem werbefreien Content) wäre ich zufrieden, da digitaler Vertrieb wohl leider unvermeidbar ist. Ich habe die Hoffnung, dass Geschäftsmodelle mit bezahlten Vorteilen wie bei BF2 nur eine Modeerscheinung sind bis sich ein besseres Modell gefunden hat, das auch dem Kunden mehr gefällt.
    EXPLORE NEO JAPAN!! Links: Motorcycle & Gaming Videos +++ Blog +++ Facebook +++ twitter

  5. #5
    Mk.de Mitglied Avatar von rupert pupkin
    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    552

    Standard

    Schon ein Jahr alt aber ein sehr guter Kommentar zum Thema Freemium-Games: https://www.facebook.com/notes/richa...49168888532667

    Passt schon zum Thema.
    Richard Garfield ist der Typ der Magic: The Gathering erfunden hat. Ich spiele Magic ja schon nicht da mich das Sammelkarten-Vertribesmodel nervt.

    Kann es nicht lassen das fantastische King of Tokyo von ihm zu erwähnen.

Ähnliche Themen

  1. Star Wars Battlefront (XBox One/PS4/PC)
    Von channard im Forum Multiplattform Games
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 15:10
  2. Star Wars Battlefront 2, Xbox, dt. PAL
    Von McLane im Forum Wie selten/wertvoll ist...?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 20:45
  3. Star Wars Battlefront, Xbox, dt. PAL
    Von McLane im Forum Wie selten/wertvoll ist...?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 19:28
  4. LEGO Star Wars III: The Clone Wars
    Von darkric im Forum Multiplattform Games
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •