Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Thema: Sonys Playstation VR

  1. #11
    Mk.de Mitglied Avatar von Wesker004
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    642

    Standard

    Hat sich hier eigentlich, Jemand die Brille gekauft?
    Und kann mal etwas dazu sagen? Wie es sich anfühlt? Wird einem wirklich schlecht, wenn man länger spielt? Wie sind die Spiele?
    Wie das Gameplay, usw?
    Ich würde die Brille wenn, zum RE7 Start im Januar 2017 kaufen.
    Hoffe da ja auf ein Bundel.
    Aber möchte erstmal warten, und sehen, wie sich PSVR schlägt.

  2. #12
    Mk.de Mitglied Avatar von Wok
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    1.476

    Standard

    Werdens heut abend beim Soc probieren. Hab die Woche mal die Verkaufsversion vom Oculus Rift ausprobiert. Werd dann mal einen vergleichenden Eindruck dazu abgeben .
    Der Spaß hört auf, wenn das Gebäude brennt.

  3. #13
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von McLane
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.745

    Standard

    Liegt hier noch im Paket. Hoffe ich komme heute, oder morgen Abend dazu. Begnüge mich aber vorerst mit der Demodisc, keine Ahung ob die was taugt. Bei den Spielen wollte ich Tests abwarten.
    Stirb du Sau!!!

  4. #14
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.446

    Standard

    Und? Alle im VR-Sumpf abgetaucht oder einfach nur zu faul zum Posten?^^ Da ich mir auf längere Sicht platz- und preistechnisch kein Vive/Oculus zulegen möchte, wäre PSVR doch eine Alternative für mich. Hat denn jemand insbesondere Vive ausprobiert und kann vergleichen?
    Na ihr trottel!

  5. #15
    Mk.de Mitglied Avatar von Wok
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    1.476

    Standard

    Hab Vive noch nicht ausprobiert und kann nur Oculus und Sony VR vergleichen. Das Sony System hat imo den höheren Tragekomfort, besonders für Brillenträger ist es angenehmer und einfacher aufzusetzen. Grafisch ist der Oculus vorne, bei Sony sind einige Spiele doch ziemlich unscharf und verwaschen. Dafür sieht man beim Oculus das "Fliegengitter" stärker im Hintergrund. Hier sind bei beiden Systemen einfach deutlich die im Vergleich zu TV/Bildschirm niedrigeren Auflösungen zu erkennen.

    Beim Sony VR hat mir besonders die Umsetzung von Rez gefallen, so hätte es eigentlich schon immer sein sollen! Ansonsten ist London Heist auf der VR Worlds Disc ganz gelungen. Man hat das Gefühl mitten in einem Gangster Film mitzuspielen. Da wird gut vermittelt wo der Weg bei VR hingehen kann, auch wenn es im Prinzip nur eine kurze Demo ist. Auch die EVE Valkyrie Demo fand ich recht beeindruckend, die grafischen Defizite sind schnell vergessen wenn man durch den Weltraum saust und in Dogfights verwickelt ist.

    Insgesamt würde ich jetzt mehr zum Sony System tendieren. Mich schreckt einfach der Preis für den Oculus ab (+neuen PC ) und für mich als Brillenträger ist der Tragekomfort beim Sony VR einfach höher.

    Ach ja, hab eigentlich recht lange mit dem Helm gespielt und richtig schlecht geworden ist mir nur einmal und zwar beim Spiel Scavengers Odyssey auf der VR Worlds Disc. Im Prinzip war das Laufen und gucken kein Problem, aber später im Spiel wird bei Sprüngen an die Decke bzw. Diagonal durch den Raum die Kamera neu ausgerichet. Da wurde mir nach ner Stunde oder so durch ein bißchen komisch zumute .
    Der Spaß hört auf, wenn das Gebäude brennt.

  6. #16
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.475

    Standard

    Tja, da hat Wok eigentlich schon alles zu PS-VR gesagt, was ich auch sagen würde.

    Was mir noch einfällt:

    + Da das Bild der VR-Brille auch auf dem Fernseher dargestellt wird, eignet sich PS-VR auch wunderbar für Zockerabende in Gesellschaft.

    + Auch bei mir keine Übelkeit außer bei dem von Wok erwähnten Scavengers Odyssey - und vielleicht bei zu häufigen Barrelrolls in Eve Valkyrie. Sofern ein Spiel vernünftig für VR entwickelt oder portiert wurde (wie z.B. Rez) gibt es da keine Probleme.

    - Auf das Gefühl, komplett von der Außenwelt abgeschnitten zu sein, muss man sich erstmal einlassen ... gerade dann, wenn noch andere Leute anwesend sind. Eine Außenkamera, wie z.B. bei der Vive, würde hier wahrscheinlich helfen.

    - Keine Pornos auf PS-VR ...

    + ... dafür aber bald Dating-Simulationen.

    - Das Bild der Brille schien sich bei fortschreitender Spielsession immer weiter zu verschieben und ließ sich nur durch einen Neustart wieder justieren. Ich weiß allerdings nicht, ob dies vielleicht nur an einem falschen Setup meinerseits lag.

    - Das Kabel stört mich doch etwas, gerade bei bewegungsintensiven Spielen. Ich bin daher schon auf die nächste kabellose Generation gespannt (Oculus Santa Cruz)

    Zusammenfassend bin ich recht angetan von VR. Klar, es gibt noch jede Menge Möglichkeiten zur Verbesserung, aber ich hatte nicht erwartet, dass es schon SO gut funktioniert. Ich überlege mir jetzt sogar, noch eine Vive anzuschaffen, da mich Roomscale-VR - gerade nach der guten Erfahrung mit PS-VR - schon ein bisschen geil macht.
    Geändert von SoC (18.10.2016 um 09:59 Uhr)
    \[†]/

  7. #17
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.446

    Standard

    Schonmal danke für die Eindrücke! Wie sieht es denn mit dem Sichtspektrum aus? Sieht man schwarze Ränder am Rand, und ist die Brille 100% lichtdicht?

    Vive hat mich extrem begeistert, gerade die Integration der Controller in das Spielerlebnis (allem voran: Tilt Brush). Ich habe gelesen, dass bei PS-VR die Controllerbewegungen nicht korrekt erkannt werden, kann das jemand bestätigen? Laut einem Reviewer sollen sie in der VR-Welt nervös herumzittern. PS-VR ist nun auch nicht günstig und wie beim Vive müsste ich mir die Hardware dafür erst kaufen, wäre also locker bei $1000 mit PS4 und Setup. Vive wären ca. $1300 + ca. $1200 Gaming-PC, also mehr als doppelt so viel.

    @wok
    Das mit dem Fliegengitter ist beim Rift immer noch so schlimm? War beim ersten Anspielen ziemlich ernüchtert wie mies das Bild aussah. Beim Vive ist das deutlich besser... man sieht zwar die Pixel als wäre man etwas zu nah an einem 1080p TV, aber es ist deutlich besser als beim Rift.
    Na ihr trottel!

  8. #18
    Mk.de Mitglied Avatar von Wok
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    1.476

    Standard

    Naja die Grafik ist schon besser beim Oculus. Schärfer, weniger Kanten usw. Im Hintergrund ist aber immernoch das Gitter zu erkennen, fällt aber eigentlich nur auf, wenn man genau hinguckt. Ich denke das ist schon besser als beim Dev Kit vorher.

    Das mit dem rumzitter bei Sony VR hatte ich bei den beiden Controllern auch. Wie Soc auch gesagt hat, gab es bei einigen Spielen beim häufigen umdrehen, zur Seite drehen Probleme mit der Zentrierung. Einmal war die Mitte um 90° rotiert, so dass ich mich quasi vom TV zur Wand weggedreht hatte . Schwarze Ränder hab ich dafür nicht gesehen oder vielleicht sind sie auch nicht so aufgefallen...
    Der Spaß hört auf, wenn das Gebäude brennt.

  9. #19
    Mk.de Mitglied Avatar von SoC
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.475

    Standard

    Die Brille ist für mein Empfinden lichtdicht. Aber das hängt wohl auch mit der Kopfform zusammen: Ein Kumpel berichtete mir z.B., er könne am äußeren Rand Lichtstreifen erkennen.

    Das Sichtfeld beträgt 100 Grad und ist damit nur minimal geringer als bei Oculus und Vive (beide 110 Grad). In jedem Fall ist diesbezüglich bei allen VR-Brillen noch Luft nach oben. Aber für ein größeres Sichtfeld benötigt es ein größeres und höher auflösendes Display und damit auch mehr Rechenpower oder eben Augentracking, um die nicht im Fokus des Spielers liegenden Teile des Displays mit einer geringeren Auflösung/Detailstufe zu rendern. Das wird zwar noch kommen - aber wohl nicht heute und nicht morgen.

    Der Controller bzw. die beiden Leuchtdildos werden leider nur über die PS-Kamera getrackt und damit nicht wie die Vive-Controller mittels zweier im Raum verteilter Infrarot-Devices. Bei der PS ruckeln die Controller daher tatsächlich etwas ... allerdings ist mir dies in keinem Spiel, das eine solche Funktionalität unterstützt, negativ aufgefallen.

    Sofern du ohnehin planst, eine PS4 zu kaufen, ist PS-VR, denke ich, der derzeit beste Einstieg, zumal auch eine Versorgung an guten Spielen für die nächste Zeit sichergestellt sein dürfte und die alte PS4 in Anbetracht der PS4 Pro derzeit recht günstig zu erwerben sein sollte.

    Mit Vive hingegen hast du derzeit mehr Möglichkeiten, musst aber auch mehr basteln und rumprobieren. Zudem fehlt es an vollwertigen Spielen, sollte dies in deinem Fokus liegen.
    Geändert von SoC (18.10.2016 um 21:33 Uhr)
    \[†]/

  10. #20
    Mk.de Mitglied Avatar von Wesker004
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    642

    Standard

    Klingt ja doch im Großen & Ganzen, sehr positiv. Ich denke, das ich mir dann im Januar zum biohazard 7 Start, auch eine PSVR zulegen werde.
    Ebenfalls Danke, für die ausführlichen Berichte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 11:06
  2. PlayStation Plus
    Von Carnivore im Forum Sony
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 17:14
  3. PlayStation Plus
    Von isi im Forum Sony
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 17:52
  4. LSD, PlayStation, JP
    Von ave im Forum Wie selten/wertvoll ist...?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •