Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: The Asylum - Kult-Trash oder einfach nur Abfall?

  1. #11
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Makai
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    5.698

    Standard

    Was SoC sagt.
    Geändert von Makai (27.11.2015 um 23:28 Uhr)
    "Hey Pflaumenteufel! Was du da treibst ist Waldfrevel! Wirf den Ast weg der Förster kommt!"

  2. #12
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von channard
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Cybertron
    Beiträge
    4.930

    Standard

    SoC guck dir mal Zombiber an. Da wirfst du dich weg
    Tritt ein in die Welt des Game Boy Classic/Color | dmgpage.de

  3. #13
    Mk.de Mitglied
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    725

    Standard

    Zombiber liest sich ja schon genial. Den muss ich sehen.

  4. #14
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von CIT
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.499

    Standard

    Zitat Zitat von SoC Beitrag anzeigen
    Ich kann mit gewolltem Trash nicht viel anfangen (so auch mit Sharknado und Co.), da ich der Meinung bin, dass guter und somit auch sehenswerter Trash erst entsteht, wenn es von den Machern nicht beabsichtigt wurde. Einen schlechten Film zu erzwingen, finde ich dagegen witzlos.

    Noch besser wird es, wenn die Beteiligten zudem von ihrem Können überzeugt sind und das offensichtliche Unvermögen nicht ironisch zu brechen versuchen. Deshalb ist Uwe Boll z.B. solch ein Quell filmischer Perlen.
    Exakt so sehe ich das auch!

  5. #15
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Makai
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    5.698

    Standard

    Der Trashfilm hat viele Auswüchse. John Waters z.B. hat bewusst müllige (aber scheissen geniale) Filme gedreht. Dem Mainstream sind seine Streifen viel zu sick. Bei Inzest, Essen von echter Hundescheisse in Großaufnahme und schmierigem Sex müssen doch die meisten in ihren Vereinslätzchen weinen. Ebenso ist Schlingensief einer, der bewusst Trashfilme drehte. Auch ein sehr guter Mann.

    Ich bin mir gar nicht sicher, ob Filme wie "Sharknado" das Label Trash überhaupt verdient haben. Ich finde solche und ähnliche Streifen oft viel zu brav und verträglich (ganz im Gegensatz zu TROMA-Produktionen zum Beispiel). Trash-Filme sind am besten, wenn sie weh tun, verstören und irritieren, oder, wie etwa "Plan 9 from Outer Space", haartsträubend anzusehen sind, weil man merkt, dass Ed Wood es wohl ernst meinte. Also: Es gibt bewusst konzipierte Trash-Filme, darunter auch viel geniales. "Sharknado" ist schlicht debiler Unsinn (woran manche ja durchaus ihre Freude haben.)

    Ich habe wohl SoC wohl etwas vorschnell zugestimmt, weil er Unmut gegenüber solcher Filme wie "Sharknado" äußerte.

    Anbei: Eines der Meisterwerke von John Waters: "Desperate Living". Ohne zu übertreiben: Was Michael Jackson für die Popmusik darstellt, ist John Waters für den Trashfilm.

    Geändert von Makai (28.11.2015 um 00:06 Uhr)
    "Hey Pflaumenteufel! Was du da treibst ist Waldfrevel! Wirf den Ast weg der Förster kommt!"

  6. #16
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Retro
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Altomünster
    Alter
    47
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von Makai Beitrag anzeigen
    Der Trashfilm hat viele Auswüchse. John Waters z.B. hat bewusst müllige (aber scheissen geniale) Filme gedreht.
    Vor allem sein "CECIL B." ist für alle Filmliebhaber absolute Pflicht!

    Ebenso ist Schlingensief einer, der bewusst Trashfilme drehte. Auch ein sehr guter Mann.
    Hier würde ich allerdings komplett widersprechen.
    Der Mann hat für meinen Geschmack konstant ärgerlichen, uninteressanten Müll abgeliefert.
    (Wobei ich nicht alle seine Filme kenne- aber die, welche ich kenne, sind allesamt für den Eimer...)
    meine spielesammlung
    meine musiksammlung

    meine filmsammlung

    Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

  7. #17
    The Janitor Stammuser Avatar von 666cartman
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Erlangen, Germany, Germany
    Beiträge
    3.617

    Standard

    Bist du eigentlich mittlerweile bei der Erkenntnis "Einfach nur Abfall" angelangt?
    We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff!!!

  8. #18
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Retro
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Altomünster
    Alter
    47
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Nö. Werde ich auch nie.

    "Nur" Abfall kann schon mal nicht stimmen, alleine wegen dem großartigen "King of the Ants".
    Und auch "Grimm's Snow White", "I am Omega" und "Krieg der Welten 3"
    fand ich durchaus unterhaltsam.
    "Moby Dick 2010" ist DIE Trash-Granate schlechthin, mit Kumpels schon mehrmals angesehen.
    Ich hoffe bei den "Sharknado" Filmen auf ähnlichen Blödsinn...
    meine spielesammlung
    meine musiksammlung

    meine filmsammlung

    Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

  9. #19
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.446

    Standard

    "trikerider", aka "die lebenslange Suche nach dem schlechtestem Film der Welt" ^^
    Na ihr trottel!

  10. #20
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Retro
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Altomünster
    Alter
    47
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Den kenne ich doch schon lange:

    DANIEL DER ZAUBERER

    Drei mehr schlecht als recht auf Grufti geschminkte Gestalten wollen den Küblböck töten
    (Soweit verständlich).

    Dazu wird er von einem seiner Konzerte entführt
    (warum nicht an Ort und Stelle abknallen?), und in ein Haus in der Nähe gebracht.

    Anstatt aus dem immer wieder mal unbewachten Zimmer im Erdgeschoss
    aus den Fenstern zu fliehen, wartet er lieber auf seine Entführer-

    und macht diese mit seiner "positiven Energie" und peinlichem Gelaber zu seinen Fans.
    Daniel darf gehen, beendet sein Konzert, Happy End.
    Zwischendrin erscheint Daniel sein toter Opa und gibt ihm Ratschläge,
    macht er den Vater eines jungen Mädchens zum totalen Daniel-Fan,

    und soll für einen Hollywood-Film Probeaufnahmen machen.

    WAS SOLL DAS?
    Nicht nur, dass es hier genau genommen nicht mal eine richtige Handlung gibt,
    nein, auch die "Schauspieler"

    (Familie Küblböck, Regisseur Ulli Lommel und andere unbegabte Gestalten)
    sind einfach unsagbar schlecht.

    Die Klamotten von Daniel sind unglaublich hässlich-
    und mehr als nur einmal läuft er offensichtlich in Frauenklamotten herum.

    Sich diesen Film komplett anzutun, ist wirklich hart-
    ausser man steht auf Daniels Micky Maus-Stimme,

    denn der Großteil des Filmes sind Auftritte von ihm,
    welche von der sogenannten "Handlung" unterbrochen werden.

    Überhaupt: Was zur Hölle hatte so ein dilettantisches Machwerk im Kino zu suchen???
    Kaum eine Szene ist nicht verwackelt,
    denn der ganze Film scheint mit einer Amateur-Handkamera gedreht worden zu sein.

    Die Beleuchtung ist unglaublich schlecht- da wird die Nacht schon mal zum Tag-
    zumindest im näheren Umkreis der spielenden Figuren.

    So ziemlich jeder Amateurfilm aus Deutschland ist technisch gesehen besser als dieser Mist,
    allenfalls Jochen Taubert bietet in seinen Filmen ein ähnlich schlechtes Niveau-
    aber die liefen auch nicht im Kino.

    Und auch die Dialoge...
    Immerhin habe ich eines gelernt: "Positive Energie ist besser als negative Energie".

    Ach nee.
    Dummerweise kann man bei diesem Machwerk definitiv nur negative Energie entwickeln.


    Sorry Leute- der Film ist nicht so schlecht wie er oft gemacht wird- er ist schlechter!
    Tut es euch selbst an, wenn ihr es nicht glaubt.

    Geändert von Retro (29.12.2015 um 17:15 Uhr)
    meine spielesammlung
    meine musiksammlung

    meine filmsammlung

    Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

Ähnliche Themen

  1. Wo sind die goldenen Zeiten hin, oder werde ich einfach alt?
    Von EAzy ENno im Forum Die guten alten (Gaming-) Zeiten!!!
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 11:02
  2. Batman: Arkham Asylum 2 (PS3/360)
    Von NooBkiNg im Forum Multiplattform Games
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 10:37
  3. Gomibako / Trash Panic (PS3)
    Von KeeperBvK im Forum Sony
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 21:50
  4. Batman: Arkham Asylum
    Von channard im Forum Multiplattform Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 17:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •