Seite 79 von 80 ErsteErste ... 296977787980 LetzteLetzte
Ergebnis 781 bis 790 von 798

Thema: Zuletzt durchgespieltes Game

  1. #781
    Mk.de Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2008
    Alter
    44
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Dragon Quest Builders

    Heute endlich den Drachenfürst besiegt.
    Hat ewig gedauert weil ich es mit meinen Kids gespielt habe und allein nicht zocken durfte
    Sehr schönes Spiel das ich jedem, besonderes den Kollegen mit Kindern, empfehlen kann.
    Es gibt 4 Welten und man beginnt jedesmal bei 0.
    Thematisch ist jede Welt unterschiedlich. Einmal muss man ein Lazarett wieder aufbauen,ein anderes mal eine Muckibude für Barbaren instand setzen.
    Man kann seinen Charakter nicht aufleben, Verbesserungen funktionieren nur über bessere Waffen/Rüstungen für die man aber die passenden Materialien benötigt.
    Mir hat die Mischung aus Monster knüppeln und Dörfer wieder aufbauen sehr viel Spaß gemacht.

  2. #782
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von mitsuruga
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    near germany!
    Beiträge
    2.745

    Standard

    Resident Evil 7 (ohne VR) - Die Serie hat mit der neuen Perspektive innoviert und die Erfahrung war für mich gut. Die Geschichte ist 0815, dennoch fühlt sich der Plot rund an und hat einen netten AHA-Moment am Ende. Die Areale hätten etwas abwechslungsreicher sein können, weil ich gegen Ende Ermüdungserscheinungen hatte. Die Steuerung ist vielleicht sehr direkt, doch das Gameplay hätte meiner Meinung nach auch noch etwas neuen Lack verdient.
    Am Ende hat das Spiel für mich einen, aber sehr grundlegenden Fehler: Auf Normal kann man unendlich oft speichern UND hat zusätzlich noch Quick Save Punkte, an die man zurückgesetzt wird. Das nimmt sehr viel "Survival" weg vom Survival Horror. Erst nach dem ersten Run erhält man den "Madhouse Mode", der das Speichern auf Kassetten limitiert. Warum?! Ich glaube das schadet der Immersion.
    バーチャファイターFINAL SHOWDOWN + アフターバーナー クライマックス = HAPPY TIME

  3. #783
    Mk.de Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2008
    Alter
    44
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Steamworld Dig 2 auf der Switch:

    Geniales Spiel das ich jedem empfehlen kann der auf 2D Action Adventures steht. Besser als Teil eins und absolut süchtig machend.
    Leider etwas kurz. Hätte noch einige Meter buddeln können.

  4. #784
    Mk.de Mitglied Avatar von Gentleman
    Registriert seit
    14.08.2008
    Ort
    Rosengarten/Hamburg
    Alter
    41
    Beiträge
    201

    Standard

    Assassins Creed -Origins

    Ich war anfangs etwas skeptisch und als Sonderangebot aus dem PSN Store jekooft. Nach Abschluß (incl. DLC) kann ich sagen, hat sich gelohnt und war besser als erwartet. Und ich bin von AC2, Brotherhood, Revelation und Black Flag sehr verwöhnt.

  5. #785
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.444

    Standard

    Ich spiele in diesen Wochen viel Burnout.


    Es fing an mit Burnout Paradise (PS4) vor ein paar Wochen.
    Ich bin mittlerweile bei ca. 50% - alle Schilder und Barrieren habe ich zerstört und jetzt geht es ans Rennenfahren, was ironischerweise der schwächste Aspekt an Burnout Paradise ist. Es ist einfach urnervig, dauernd das Game zu pausieren um auf der Karte zu schauen ob man auch die richtige Route zum Ziel nimmt. Das wird auch vom Spiel geradezu forciert, indem man kein Navigationssystem zur Hilfe nehmen kann, weder auf der Karte noch im Spiel. Wenn man dann mal nicht Pause gedrückt hat befindet man sich schonmal plötzlich auf einer Autobahn, die in die Gegenrichtung führt.


    Das macht aber oftmals gar nichts, denn die Gegner sind zumindest bis jetzt (ca. 20 Stunden gespielt) immer noch dumm wie Heu. Der Gummiband-Effekt sorgt dafür, dass man sich eben abstellen und ein Brot schmieren kann um später in Richtung Ziel weiterzufahren und trotzdem noch zu gewinnen. Das ganze ist so enorm auf die Spitze getrieben, dass die ersten 80% des Rennens eigentlich total irrelevant sind, da man es am Ende eigentlich jedes Mal noch reißen kann.


    Insgesamt waren bisher alle Rennen und Events absolut lachhaft einfach und fühlten sich wie Arbeit an, die erledigt werden muss bis endlich mal die richtige Herausforderung kommt.


    Ich finde Open World als auch Schwierigkeitsgrad sind in diesem Spiel gründlich schief gegangen. Ich hatte extrem hohe Erwartungen und habe mich riesig darauf gefreut, endlich nach 10 Jahren zum ersten Mal in den Genuss dieses wunderbar aussehenden Games zu kommen, aber es war leider eine gründliche Enttäuschung.
    2/5




    Dann habe ich letztens meine Ur-Xbox angeschlossen und Burnout 3 aufgewärmt, auf das ich durch Paradise wieder richtig Lust bekommen hatte.
    Dazu muss ich auch gar nicht viele Worte verlieren: Es ist meiner Meinung nach genauso wie damals der perfekte Arcade-Racer. Ich bin nicht oft ein Fan von Superlativen, aber ich finde Burnout 3 ist vielleicht sogar der beste Arcade-Racer aller Zeiten. Nicht nur sind Grafik und Sound über jeden Zweifel erhaben, das Spiel stimmt sich auch exakt auf die Fähigkeiten des Spielers ab.


    Um beispielsweise die Vorschau-Runden im Formula 1-Racer und die Meisterschaft in der Race-Klasse zu gewinnen bedarf es wahrlich Skill und sehr hoher Konzentration. Das Spiel ist in diesen Modi kein Zuckerschlecken mehr - gleichzeitig bleibt es immer fair.
    5/5

    Da ich B3 mit 99% abgeschlossen habe (......) fing ich dann aus Nostalgie Burnout 2: Point of Impact erneut an. Außerdem habe ich immer noch Lust auf Burnout, und Paradise möchte ich erstmal noch sein lassen.


    Im Gegensatz zu Teil 3 ist Burnout 2 heute sichtlich gealtert. Auch das Spielprinzip ist im direkten Vergleich zu Burnout 3 ein bisschen hakelig und etwas altbacken, ganz besonders fällt einem das Alter aber im Hauptmenü auf: Wo B3 bereits wie ein Nextgen-Spiel daherkommt hätte B2s Menü auch aus den späten 90ern stammen können.


    Aber ich will das Spiel gar nicht bashen, denn da spielt eine Menge Nostalgie bei mir mit. B2 punktet gewaltig wenn es um die wichtigen Dinge geht: Gameplay und Spielgefühl. Es macht nach wie vor eine Menge Spaß, hat ein erstklassiges Geschwindigkeitsgefühl und super Streckendesign.


    Damals hätte ich dem Spiel klar eine 10/10 gegeben, aber im Vergleich zum Nachfolger ist es deutlich abgespeckter. Man merkt eben, dass B3 eine unglaubliche Verbesserung eines genialen Konzepts darstellt, daher hier:
    4/5
    Na ihr trottel!

  6. #786
    Mk.de Mitglied Avatar von OmniBrain
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    29
    Beiträge
    1.187

    Standard

    Yes, endlich mal kein Hype für Burnout Paradise. Hätte Burnout 2 ja gerne abwärtskompatibel auf Xbox One, das war damals ein Brett (vor allem auf PS2). Pures Adrenalin, mit Boost dem Verkehr auszuweichen. Dass man in Burnout 3 dann absichtlich IN andere Autos fahren sollte, hat mich immer abgetörnt... Dazu lizensierte Musik und diese ganzen Partikel. Nee, lieber nicht.

  7. #787
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von eyyojung
    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    8.857

    Standard

    Ich weiß dass ich mit Burnout 2 verdammt viel Spaß hatte. Grad am Ende gab es diese super gelb/blaue Karre welche mich immer ein wenig an Scud Race erinnerte...

    Leider hab ich das Game schon lange nicht mehr gespielt, da vor einiger Zeit ein Kollege aus Verstehen mein Spielstand überschrieben hat. Danach hab ich es nie wieder eingelegt... - __ -
    Geändert von eyyojung (01.07.2018 um 16:05 Uhr)
    __________________________________________________ __________________________________
    HARDWARE DAUERSUCHE: Twin Stick EX (Hori, 360)
    & Virtua Stick Pro HSS-0130 (Sega Saturn)


  8. #788
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.444

    Standard

    Zitat Zitat von OmniBrain Beitrag anzeigen
    Yes, endlich mal kein Hype für Burnout Paradise. Hätte Burnout 2 ja gerne abwärtskompatibel auf Xbox One, das war damals ein Brett (vor allem auf PS2). Pures Adrenalin, mit Boost dem Verkehr auszuweichen. Dass man in Burnout 3 dann absichtlich IN andere Autos fahren sollte, hat mich immer abgetörnt... Dazu lizensierte Musik und diese ganzen Partikel. Nee, lieber nicht.
    Es kann zwar sein, dass dir B3 wirklich nicht gefallen würde, aber ich würde dem ganzen trotzdem eine Chance geben. Es ist etwas anders, aber vom übertriebenen Action-Fokus eines Burnout Revenge noch weit entfernt. Und Adrenalin und Ausweichen gibt es in Takedown Mehr als genug...
    Na ihr trottel!

  9. #789
    The Janitor Stammuser Avatar von 666cartman
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Erlangen, Germany, Germany
    Beiträge
    3.610

    Standard

    Mir gehts mit Paradise genauso, die Rennen machen einfach keinen Spass da Wegfindung nicht zum Konzept passt
    We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff!!!

  10. #790
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von ave
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    9.444

    Standard

    Muss meine Meinung zu Burnout 2 nochmal revidieren... das Spiel ist eine glasklare 5/5! Was für ein "Brett", wie es die Magazine damals nannten. Das Fahrgefühl ist anders als in Burnout 3, aber es ist unglaublich befriedigend wie ein Wahnsinniger um die Kurven zu driften und den Drift mit der Bremse zu regulieren, sodass man nicht aneckt.

    Wirklich ein grandioser Arcade-Racer. Burnout 3 baut darauf noch einmal auf, aber welches Spiel wirklich "besser" ist, kann ich nicht sagen. Für mich sind beide Titel Arcade-Racer der Königsklasse, Burnout 2 ist dabei lediglich puristischer und Burnout 3 moderner - aber beide sind ganz großes Kino
    Na ihr trottel!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •