Seite 88 von 88 ErsteErste ... 3878868788
Ergebnis 871 bis 879 von 879

Thema: Zuletzt durchgespieltes Game

  1. #871
    Mk.de Mitglied Avatar von OmniBrain
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, den Film auf DVD oder Bluray zu erwerben? Sind die japanische BD und das Hybrid Pack für PS3 region-free? Englische Untertitel scheint es nur auf DVD zu geben.

  2. #872
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Ma-Yuan
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Hier und auch da (mehr hier seit Neustem)
    Beiträge
    3.731

    Standard

    South Park The fractured but Whole Xbox One S

    Hmm war nicht wirklich so begeistert am Ende. The Stick of Truth hat mir deutlich besser gefallen. Auch waren die Witze oder die Themen die Angesprochen wurden nicht wirklich so krass wie beim ersten Teil. Jedenfalls erscheint es mir so. Das Gameplay ist so lala, taugt nicht wirklich als SRPG. Sieht wie schon beim ersten Teil wie ne echte South Park Episode aus und die Stimmen sind auch wieder 1a.

    Am besten war noch die Postcredits Szene da musste ich dann doch schmunzeln . . .

    07/10
    Landing a desertsubmarine on me is cheating... take it back!


    You have heard my voice countless times, yet you do not know my name

    Meine Sammlung noch nicht alles drinne^^

  3. #873
    Mk.de Mitglied Avatar von Haohmaru
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    66

    Standard

    Dariusburst auf der PSP und das jetzt schon zum 4. Mal.
    Immer wieder fesselnd.

  4. #874
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von mitsuruga
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    near germany!
    Beiträge
    2.831

    Standard

    Tom Clancy's Splinter Cell: Blacklist - Das hat mich 5 Euro gekostet und hat mir riesigen Spaß bereitet. Ich bin begeistert von der Tiefe des Gameplays, weil es möglich ist die Missionen unterschiedlich anzugehen, alleine für den Stealth Gameplay Stil gesehen. Natürlich könnte ich mich auch überall einfach mit Waffengewalt durchkämpfen, aber ich habe den Schwierigkeitsgrad auf "Realistisch" gestellt und versucht die Missionen möglichst als "Geist" zu beenden. Genau dafür bietet Splinter Cell eine Menge an Optionen. Zum einen die Level Architektur selbst, durch schattige Stellen, Rohre zum klettern, Schächte als Verstecke, unterschiedliche Wege (die Level sind zwar begrenzt, aber alles andere als linear) und korrespondierend dazu die passende Mobilität von Sam Fisher. Zum anderen liefert meine Zentrale auch noch nützliches Werkzeug (klebende Kamera; Rauchgranaten; Schlafgas usw.), um fröhlich mit der KI der Gegner zu spielen oder die Level zu erkunden und beherrschen.

    Es ist eine wahre Freude für mich von Deckung zu Deckung zu schleichen, diese Mechanik läuft so dermaßen flüssig und ist sehr stimmig. Befindet Sam sich nämlich Sam in der Deckung, kann ich per "X" Button und Fadenkreuz eine weitere Deckung ausfindig machen und per Knopfdruck und mit richtigem Timing ganz automatisch und schnell die Position wechseln. Das ist teilweise in den Missionen sehr wichtig, weil die Gegner nicht völlig hohl sind und man in Bewegung bleiben muss. Gefunden und getroffen werden ist im Mode "Realistic" keine Option, weil man meist nach ein oder zwei Treffern tot ist.


    Ich hatte beim Durchspielen sehr viele intensive Situationen, die mich richtig gefordert haben und danach befriedigt zurückgelassen haben, weil alles wie in einem Actionfilm einfach perfekt gepasst hat. In einer Mission wurde ich aus drei verschiedenen Richtungen und Höhen angegangen. Eine Schlafgas Granate, zwei Kopfschüsse und einen Sprungangriff aus dem ersten Stock später, war ich noch immer da. Das war genial!


    Achso, eine Geschichte gibt es auch, die ist jedoch sehr stereotypisch, dafür spannend inszeniert, ähnlich wie eine Folge "24", das hat mir gereicht.


    Ihr seht meine Begeisterung und ich bin selber überrascht, wie gut dieses Splinter Cell ausfällt. Es gäbe noch weiteres zu erzählen (Co-op Gameplay; Waffentypen; Horde-Modus) , aber ich hoffe ich habe das Interesse wecken können. Ich werde jedenfalls weiterspielen und weitere Wege erkunden.

  5. #875
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Ma-Yuan
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Hier und auch da (mehr hier seit Neustem)
    Beiträge
    3.731

    Standard

    Angeblich soll ja ein neues Splinter Cell kommen. Bin mal gespannt ob dem dann so ist.

    Blacklist war auch das einzige SC, welches ich jemals gespielt habe. Aber auf der Wii U und dann habe ich mich zum großteil auch durchgerambot, wenn ich mich recht entsinne. Spaß hat es dennoch gemacht und auch nur 10€ damals gekostet
    Landing a desertsubmarine on me is cheating... take it back!


    You have heard my voice countless times, yet you do not know my name

    Meine Sammlung noch nicht alles drinne^^

  6. #876
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von KeeperBvK
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    lachend im Fort
    Alter
    35
    Beiträge
    2.680

    Standard

    Sind nicht alle Splinter Cells eigentlich ziemlich gut? Ich hab nur Double Agent auf der Wii gespielt (und die beiden auf N-Gage) und obwohl das meines Wissens das schlechteste sein soll, hatte ich ziemlich viel Spaß damit. Wollte mir irgendwann mal mehr von der Reihe anschauen, zumal ich Stealth eh mag.

  7. #877
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Ma-Yuan
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Hier und auch da (mehr hier seit Neustem)
    Beiträge
    3.731

    Standard

    Esgibt aktuell Valkyria Chronicles 4 für 4,99€ und Tales of Vesperia für 9,99€ MM. Sollte man mitnehmen. ToV gibt's auch bei Müller für 9,99.
    Landing a desertsubmarine on me is cheating... take it back!


    You have heard my voice countless times, yet you do not know my name

    Meine Sammlung noch nicht alles drinne^^

  8. #878
    Mk.de Mitglied Avatar von OmniBrain
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Crackdown 3 (Xbox One)

    Was das Spiel kann ist Spielbarkeit! Die Steuerung ist durchdacht und flutscht, man muss gar nicht nachdenken. Läuft auch auf der Xbox One S stabil mit meistens 30 FPS, Ladezeiten sind gut (vor allem beim Fast Travel), die Weitsicht enorm. Mein erstes Crackdown und generell eines der wenigen Open-World-Spiele, die ich bisher gespielt habe. Vielleicht kann ich deswegen die ganze Kritik nicht verstehen. Die Missionsziele sind repetitiv, ja (Sachen zerstören und wenn man alles einer Art zerstört hat, Bossturm erklimmen und Boss besiegen). Aber das Leveldesign ist sehr gut und abwechslungsreich, die Bosstürme alle ein Erlebnis, die Bosskämpfe meistens sehr gut (der Endbosskampf ist vielleicht einer der besten der letzten Jahre). Herausstechend ist auch die Jagd nach den unzähligen Orbs und Nebenzielen, also der generell hohe Plattform-Anteil, der dank krasser Mobilität süchtig macht. Auto fahren macht hingegen keinen Spaß. Insgesamt sicher kein Must-Play oder gar System-Seller, aber der Inbegriff eines soliden Spiels, bei dem alles funktioniert, was funktionieren sollte und das für locker 10 Stunden sehr gut unterhält.

  9. #879
    Mk.de Mitglied Avatar von OmniBrain
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.344

    Standard

    Yooka-Laylee and the Impossible Lair (Xbox One)

    Habe mich sehr darauf gefreut und bin leider doch etwas enttäuscht worden. Die Grafik läuft in 60 FPS und an der Musik hat David Wise mitgeschrieben. Das sind auch die absoluten Highlights des Spiels, wobei da bereits Kritik angebracht ist. Das Artdesign ist nicht wirklich schick und manche Effekte sind zu viel – man erkennt teilweise nicht genau, wo man sich befindet. Die Musik ist zwar toll, aber die Übergänge sind teilweise etwas zu harsch.

    Leider können Leveldesign und Steuerung nicht mit den neueren Donkey Kongs oder Raymans mithalten. Es gibt doch einige recht unübersichtliche und frustrierende Stellen. Durch die Perks (Tonics) kann man manche Hindernisse komplett umgehen und die Levels sind natürlich nicht auf alle Tonic-Kombinationen ausgerichtet. Dazu kommt Level-Recycling. Die Steuerung funktioniert an sich gut, aber die Button-Belegung ist mir ein Rätsel. Warum liegen Dash und ein Segel-Move auf dem selben Knopf? Warum segle ich nicht einfach, indem ich in der Luft Sprung drücke? Warum liegt die Zunge, mit der man Gegenstände aufsammelt, auf einer Schultertaste?

    Ich fand das Spiel insgesamt gut und hatte viel Spaß damit, das liegt aber daran, dass ich 2D-Plattformer mag. An die Perfektion der Konkurrenz reicht das Spiel nicht heran.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •