Seite 83 von 83 ErsteErste ... 3373818283
Ergebnis 821 bis 827 von 827

Thema: Zuletzt durchgespieltes Game

  1. #821
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von CIT
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.537

    Standard





    Ich habe es endlich geschafft Bare Knuckle II (bzw. Streets of Rage II) auf einem Credit durchzuspielen. Ich bin echt schlecht in solchen Sidescrolling Beat 'em ups, deshalb bin ich schon ein wenig Stolz auf mich.

  2. #822
    Mk.de Mitglied Avatar von Saibernetic
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    515

    Standard

    Heute nach Ewigkeiten endlich mal Ducktales Remastered Xbox360/One beendet wirklich ein sehr schönes Remaster das uns Capcom da gezaubert hat.
    TheManwiththeGoldenDagger

  3. #823
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von CIT
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.537

    Standard







    Gestern Gun Dec (a.k.a. Vice: Project Doom) auf dem Famicom auf einem Credit durchgespielt. Das Spiel ist im Prinzip ein sehr viel leichteres Ninja Gaiden, mit Shmup- und Operation Wolf-Stages zwischendurch. Die Steuerung ist extrem smooth und die stimmungsvolle Grafik gehört wahrscheinlich zum Besten was die Konsole so zu bieten hat. Teilweise sind im Hintergrund 4-5 Parallaxebenen zu sehen.
    Einzig die Musik ist nicht sonderlich einprägsam und von den drei Waffen, die einem zur Verfügung stehen, ist die Pistole fast gänzlich überflüssig. Hätte man es also einfach nur bei Schwert und Granaten als Extrawaffe (mit oben + B, wie bei Castlevania/Ninja Gaiden) belassen, wäre die Action mE noch etwas flüssiger geworden. Das ganze tut dem Spiel aber insgesamt keinen Abbruch, da alle anderen Aspekte rundum gelungen sind. Also: Wärmste Empfehlung für Famicom-Actionfans!

    9/10

  4. #824
    Mk.de Mitglied Avatar von OmniBrain
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    1.237

    Standard

    El Shaddai: Ascension of the Metatron (PS3)

    Dafür fehlte mir damals auch irgendwie die Geduld. Ein tolles Spiel für Content-Touristen. Man kann sich selber an Ort und Stelle wiederbeleben und sollte man irgendwo runterfallen, ist der letzte Checkpoint sehr nah. Dass die Präsentation bemerkenswert ist, steht zweifelsfrei fest. Spielerisch bin ich aber nicht ganz überzeugt.

    Eine ganz gute Mischung aus Platforming und Kämpfen in abgesteckten Arenen. Die Kamera ist nicht frei justierbar und ein Großteil der Platforming-Sequenzen ist dadurch schwieriger als es sein sollte. Frustrierend nicht wirklich, da man wie gesagt nicht viel nochmal spielen muss, sollte man sterben. Aus dem Kampfsystem wurde meiner Meinung nach auch nicht so viel gemacht, wie möglich gewesen wäre. Man kann Gegnern Waffen abnehmen, nicht nur, um sie zu schwächen, sondern auch, um die Waffe selber zu nutzen. Die drei Waffen spielen sich sehr unterschiedlich und bringen eine Art Stein-Schere-Papier-Prinzip mit. Jedoch werden die sich daraus ergebenden Möglichkeiten erst beim Endboss voll ausgeschöpft, oft werden halt einfach die Buttons gemashed. Auch bei den Kämpfen fällt die Steuerung etwas hakelig aus und es fällt manchmal schwer, die Gegner anzuvisieren.

    Ich denke selbst die härtesten Fans von El Shaddai müssen zugeben, dass es irgendwo schon Style over Substance ist und spielerisch einfach nur besserer Durchschnitt ist. Vor lauter Effekten und Grafikfiltern sieht man teilweise das Spiel kaum. Die Cutscenes und der ständig am Telefon hängende Sidekick sind auch nicht bis zum Schluss unterhaltsam. Die Story ist verschwurbelt und kryptisch, aber oft auch einfach nur weird statt tiefgründig. Das ändert nichts am Kultstatus des Spiels, aber es ist eben meiner Meinung nach nur ein Kultspiel und kein Spitzentitel oder gar Must-Have.

  5. #825
    The Janitor Stammuser Avatar von 666cartman
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Erlangen, Germany, Germany
    Beiträge
    3.634

    Standard

    Hast du eigentlich gut zusammengefasst - Graphisch und Atmosphärisch hui, Spielerisch eher määäh.
    We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff!!!

  6. #826
    Mk.de Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2008
    Alter
    44
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Astrobot PS4 VR

    Ein Meisterwerk und imo das beste Spiel was ich bisher auf VR gezockt habe.
    Die Einbindung von VR Brille und Controller ist super gelungen. Objektiv betrachtet natürlich nur ein 0815 Plattformer wie Mario aber die Immersion ist halt enorm.
    Hab anfangs auf der Couch gesessen und bin ein paar Plattformen raufgehüpft, irgendwann habe ich die Spielfigur nicht mehr gesehen und bin ständig runter gefallen. Geflucht wie ein Rohrspatz bis ich irgendwann aufgestanden bin und die Spielwelt von oben gesehen habe
    So geht das ständig. Man muss sich wirklich bewegen, um die Ecke schauen und alles genau unter die Lupe nehmen damit man keinen Astronaut verpasst.
    Wer eine VR Brille hat zuschlagen. Hab's mir für 14€ bei Amazon Italien bestellt.

  7. #827
    Mk.de Mitglied Stammuser Avatar von Ma-Yuan
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Hier und auch da (mehr hier seit Neustem)
    Beiträge
    3.478

    Standard

    So nach Monaten habe ich nun Persona 5 auf der PS3 durch

    Wirklich ein schöner Japan Lifestyle Simulator, Dating Simulator, High School Simulator und Light Dungeon Cralwer

    Habe es natürlich hinbekommen die Klassenlehrerin flach zu legen, was mich ehrlich erstaunt hat, dass dies so durchgegangen ist für ein Spiel das auch in den USA erscheint. Es wird zwar nie explizit gesagt, aber unmissverständlicher geht es nicht^^ Tonight you have to work hard and fulfill all my needs nur so als Beispiel oO

    Ich bleibe dennoch bei meiner Bewertung: P4G > P3P >P5. Wenn es ein Switch Game gewesen wäre, würde es mir vielleicht besser gefallen, weil es einfach ist zwischendurch zu zocken was vorteile bei so einem elendig langen Game hat. Habe fast 94h gebraucht.

    Nun zu meinen Kritikpunkten:
    Ich empfinde es zu leicht. Habe den Endboss im ersten Anlauf besiegt.
    Das Game zieht sich wie ein Kaugummi . . . Vor allem die beiden letzten Dungeons . . .
    Der Plot ist nicht sonderlich interessant. Man erkennt leicht, dass es eine Kritik an der Japanischen Gesellschaft sein soll, aber so recht sinnvoll finde ich das mit High School und rettet die Welt Setting nicht.
    Man braucht eigentlich nie wirklich die neuen Teammitglieder. Habe das Game mit den ersten 4 Charas ohne Wechsel durchgezockt.

    Mehr habe ich aber nicht auszusetzen.

    Ist eine 8/10 wäre es auf der Switch vielleicht ne 9/10, da ich jeder Zeit pause mit dem Sleepmode hätte machen können So musste ich ab und an weiterzocken ohne das ich lust hatte bis zum nächsten Save Point.
    Landing a desertsubmarine on me is cheating... take it back!


    You have heard my voice countless times, yet you do not know my name

    Meine Sammlung noch nicht alles drinne^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •